Feb
27
Di
Zu gut für diese Welt? Die GWÖ im Praxistest
Feb 27 um 19:30 – 21:30

Viele innovative Ideen der GWÖ, wie beispielsweise die „Gemeinwohl Bilanz“, werden in privaten oder öffentlichen Unternehmen bereits in der Praxis erprobt. Welche Erfahrungen lassen sich am eigenen Arbeitsplatz als Angestellte, selbstständige Geschäftsfrau oder Leiter einer Einrichtung übernehmen? Wie arbeits- und zeitaufwendig sind die dafür nötigen Umstellungen? Wie solidarisch und nachhaltig leben wir derzeit ganz persönlich? Wo gibt es Unterstützung beim Umbau in Richtung mehr Gemeinwohl? Ein Abend mit Perspektiven, so zu leben und arbeiten, dass es zu einem „gutem Leben für alle“ beiträgt.

u.a. mit Anna Deparnay-Grunenberg FORST- UND UMWELTWISSENSCHAFTLERIN, FRAKTIONSVORSITZENDE DER GRÜNEN STUTTGART

Mrz
17
Sa
Praktische Einführung in die GWÖ mit Josef Mikus
Mrz 17 um 10:00 – 16:00

Werteorientierung und Wirtschaften – geht das zusammen?

Im März 2017 ist auch in Deutschland die Erstellung einer nicht-finanziellen Bilanz für größere Kapitalgesellschaften zur Pflicht geworden. Corporate Social Responsibility also die Verantwortung von Unternehmen für das Gemeinwohl und deren Bewertung wird in den nächsten Jahren enorm an Fahrt aufnehmen. Die Gemeinwohl-Bilanz stellt eine ganzheitliche; auf der Grundlage unserer Verfassung entwickelte anerkannte Alternative zur herkömmlichen CSR-Bilanz dar. Das Seminar ist für Vertreter/innen von Unternehmen, Organisationen, Kirchen und Vereine, geeignet, die die Gemeinwohl Ökonomie kennen lernen wollen und Interesse an einem Erstbericht bzw. einer späteren Bilanzierung im Sinne der GWÖ-Matrix haben.

 

Mrz
21
Mi
Vortrag an Uni Nürnberg: „Gerechtes und nachhaltiges Wirtschaften“
Mrz 21 um 19:30

[Nürnberg]: Am Mittwoch, den 21. März 19.30 Uhr, lädt die Uni Nürnberg im Rahmen einer Vortragsreihe* im Sommersemester 2018 alle Interessierten zu einem Vortrag von Wilfried Knorr, Direktor der Herzogsägmühle und Vorstand der Inneren Mission München, ein – und zwar in den Hörsaal S18 (Eingang Roonstraße 27, 90429 Nürnberg).

Unter dem Titel „Gerechtes und nachhaltiges Wirtschaften am Beispiel des Sozialdorfes Herzogsägmühle“ wird Wilfried Knorr darlegen, wie dort Wachstum und Wohlstand generiert werden können, ohne ständig mehr Ressourcen zu verbrauchen. Es werden auch Handlungsoptionen für andere Unternehmen aufgezeigt und diskutiert.

*Die Vortragsreihe nimmt Bezug auf das vielbesprochene Werk von Robert und Edward Skidelsky mit dem Titel „Wieviel ist genug? Vom Wachstumswahn zu einer Ökonomie des guten Lebens.“ und lädt unter folgenden Fragestellungen „Führt Wirtschaftswachstum aus der Krise oder vielmehr in die Krise hinein?“ und „Was ist wichtig für ein gutes Leben?“ mehrere Redner*innen in 2018 an die Uni in Nürnberg ein.

Apr
18
Mi
Treffen der Aktiven
Apr 18 um 19:00 – 21:30

Treffen der Aktiven aus den Arbeitsgruppen der GWÖ Metropolregion Nürnberg.
Bei Interesse an einer aktiven Mitarbeit können Interessierte gerne dazu kommen.
Bitte telefonisch oder per mail Kontaktaufnahme! Danke!

Jul
4
Mi
Treffen der Aktiven
Jul 4 um 19:00 – 21:30

Treffen der Aktiven aus den Arbeitsgruppen der GWÖ Metropolregion Nürnberg.
Bei Interesse an einer aktiven Mitarbeit können Interessierte gerne dazu kommen.
Bitte telefonisch oder per mail Kontaktaufnahme! Danke!

Sep
27
Do
Öffentliches Regionalgruppentreffen
Sep 27 um 19:30 – 21:30

u.a. Zeit zum Kennenlernen, Vorstellung der Aktivitäten der Regionalgruppe sowie der Gesamtbewegung der GWÖ

Nov
7
Mi
Treffen der Aktiven
Nov 7 um 19:00 – 21:30

Treffen der Aktiven aus den Arbeitsgruppen der GWÖ Metropolregion Nürnberg.
Bei Interesse an einer aktiven Mitarbeit können Interessierte gerne dazu kommen.
Bitte telefonisch oder per mail Kontaktaufnahme! Danke!