Jun
4
Mo
Aufstellung „Gemeinwohl-Ökonomie – wann ist die Zeit reif dafür?“
Jun 4 um 18:00

Gemeinwohl-Ökonomie – wann ist die Zeit reif dafür? | Aufstellung* mit anschließender Reflexion
(Event-Flyer)

Wenn es allen gut gehen soll, muss die Wirtschaft wachsen. Denn nur wenn es der Wirtschaft gut geht, geht es uns Menschen gut. So die gängige Meinung.

Aber kann es uns nur gut gehen, wenn die Wirtschaft wächst?

Die Gemeinwohlökonomie (GWÖ) stellt genau das in Frage. Für sie steht nicht die Vermehrung von Gütern und Geldkapital im Mittelpunkt des Interesses, sondern das gute Leben für alle Lebewesen und eine „enkeltaugliche Zukunft“ (siehe auch https://www.youtube.com/watch?v=cVFvyd7SmxU).

Spinnerei von ein paar „Gutmenschen“, die sonst keine Probleme haben?
Wo wir doch mit Flüchtlingskrise, Radikalisierung, Klimawandel … voll beschäftigt sind?

Bleiben die Vorschläge der GWÖ vorläufig auf idealistische Einzelpersonen und engagierte Pionierunternehmen beschränkt? Welche Chancen haben die GWÖ-Ideen, die breite Masse der Gesellschaft und damit auch die Politik zu erreichen? Wann ist die Zeit reif für einen grundlegenden Wandel in unserer Wirtschaft?

Themenspenderin: Andrea Behm, Rechtsanwältin und Koordinatorin Fokusgruppe Politik des GWÖ Bayern e.V.
Moderation: Dr. Ruth Sander
Zeit: Montag, 04.06.18, 18:00 Uhr
Ort: Impact Hub, Gotzingerstraße 8, München (U3/6 Implerstraße)
Kosten: Spende nach Selbsteinschätzung, auch in Regio möglich

_______________________________________________________________________

* Die Nützlichkeit der Aufstellungsmethode wurde ursprünglich von Familien­therapeutInnen entdeckt. Inzwischen wird sie auch in beruflichen Beratungssituationen erfolg­reich eingesetzt.

Anstatt über das gestellte Thema lediglich zu reden, wird die Situation im Raum abgebildet: Anwesende stellen sich als Rollenträger von System-Aspekten zur Verfügung, die Dynamiken im System werden sichtbar, fühlbar…erlebbar.

In dieser Veranstaltungsreihe versuchen wir, komplexe Themen aufzugreifen und – für unsere westliche Welt – auf ungewohnte Weise gesamtheitlich und sinnlich erfahrbar zu machen, ohne dabei das Aufdecken endgültiger „Wahrheiten“ zu beanspruchen.

Jun
8
Fr
Unternehmenskonferenz (für GWÖ-Organisationen)
Jun 8 – Jun 10 ganztägig

[AK Unternehmen] Bad Mergentheim: Der AK Unternehmen lädt – nach der ersten Konferenz in 2017 – herzlich zur Teilnahme an der 2. Unternehmenskonferenz der GWÖ ein. Wann? Vom 8. – 10. Juni im Savoyhotel in Bad Mergentheim (40 km von Würzburg). Die Konferenz richtet sich in erster Linie an Bilanzierende oder sehr Interessierte,  insofern an (Sozial-) Unternehmer*innen, Führungskräfte aber auch Gemeindevertreter*innen. Das Programm findet sich hier. Diskutiert wird u.a. die Transformation der Wirtschaft mit B.A.U.M., UnternehmensGrün und ENORM. Aus der Wissenschaft gibt es wichtige Neuigkeiten wie bspw. die Ergebnisse des GIVUN Projektes (Harald Welzer u.a.). Die Anmeldung zur Konferenz ist über Eventbrite möglich (Preise zzgl. MwSt. : 75€ (<10 MA) bzw. 100€ (>10 MA)). Seperat gilt es zu buchen, die Übernachtungen, Tagungspauschale und Verpflegung im Savoyhotel direkt per Mail oder telefonisch (07931 – 599911) bei Frau Kraus (265 €; minus 75€ bei nur einer Übernachtung).

Apr
9
Di
Best Economy Forum (BEF) 2019 in Bozen 
Apr 9 – Apr 11 ganztägig
Best Economy Forum (BEF) 2019 in Bozen  @ EURAC | Bozen | Trentino-Alto Adige | Italien

Statt anzuerkennen, dass wir weltweit einen zügigen sozial-ökologischen Umbau brauchen, haben auf dem letzten Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos die Teilnehmenden als Lösung der verheerenden Folgen des neoliberalen Wachstumswahns vorgeschlagen, diese mit noch mehr Wirtschaftswachstum zu bekämpfen. Das ist absurd!

Denn ein anderes und enkeltaugliches Wirtschaften ist nicht nur nötig. Es ist auch möglich!

Aus diesem Grund wird die Gemeinwohl-Ökonomie zusammen mit Bioland, den Biohotels, Unternehmensgrün und dem Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) vom 09. – 11. April 2019 und danach alle zwei Jahre ein Best Economy Forum (BEF) in Bozen veranstalten mit folgenden Zielen:

  1. Aufbruch zu einer Weltwirtschaft, die Verantwortung gegenüber nachfolgenden Generationen übernimmt, unsere Lebensgrundlage sichert und Umwelt, Soziales, Ökonomie und Kultur in Einklang bringt,
  2. Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer unter nachhaltig wirtschaftenden Unternehmen mit Best-Practice-Beispielen und Diskussion zukunftsfähiger Konzepte,
  3. Sensibilisierung der Öffentlichkeit, Gesellschaft, Politik und Medien durch Einladung von bekannten Persönlichkeiten, die sich für eine zukunftsorientierte Gesellschaft, Politik und Wirtschaft einsetzen und bereit sind ihr Wissen zu teilen,
  4. Einbinden von Jungunternehmerinnen und Jungunternehmern und das Aufzeigen von Lösungen für eine nachhaltige Wirtschaft von morgen,
  5. Entwicklung und Definition einer gemeinsamen Vision für eine nachhaltige Wirtschaft 2030, die alle 2 Jahre überprüft und weiterentwickelt wird. Die Zielformulierung soll an die europäische Union übergeben werden.
Mehr Infos hier: 
Christian Felber wird selbstverständlich als einer der Keynote Speaker mit dabei sein!

Spenden zur Mitfinanzierung dieses Großprojektes werden gerne angenommen 🙂 Vielen Dank!

Save the date: 09. – 11. April 2019 | Best Economy Forum (BEF) in Bozen

Wir freuen uns mit Euch auf Bozen!